Projekt LNG Tanklager

 
In Mugardos (Spanien/Galicien) baute die Firma TGE ehemals Tractebel Gas Engineering GmbH für das Konsortium Reganosa  ein LNG Tanklager.

Das flüssige Erdgas in diesem LNG Tanklager wird in 2 Tanks - mit einem Volumen von je 150.000 m³ - zwischengelagert, bevor es wieder verdampft und anschließend als gasförmiges Erdgas verkauft wird. 

LNG (Liquefied Natural Gas) ist die Abkürzung für verflüssigtes Erdgas. Da der Erdgastransport von weit entfernten Lagerstätten durch Pipelines schwierig oder unwirtschaftlich sein kann, verflüssigt man das Erdgas durch Abkühlung auf ca. minus 162° C und verkleinert dadurch das Volumen gegenüber dem gasförmigen Zustand auf den 600sten Teil. Dieses LNG wird in Flüssig-Erdgas-Schiffen zu den Verbraucherländern transportiert, um dort, nach Zwischenlagerung in entsprechenden Tanks, wieder verdampft zu werden.

Unter den folgenden Links ist es möglich, sich die einzelnen Bauabschnitte anzusehen. Angefangen mit dem Baubeginn des LNG Tanklagers über die Fertigstellung der Tanks, Gebäude- und Anlagenfundamente und allen zum LNG Tanklager gehörigen Baukonstruktionen. Ausserdem zeigt ein Video unter dem Namen "Izado Segunda Cúpula", mit welcher Technik das Stahl-Tankdach nach oben gedrückt wurde.

http://www.reganosa.com/web/index.php?idioma=en&seccion=491&desglose=490  
www.reganosa.com   

Mehr über den Transport und die Verwendung von LNG finden Sie unter den folgenden Links:

http://www.hamburger-bildungsserver.de/welcome.phtml?unten=/klima/energie/egr-1.3.html 
http://www.esso.com/Germany-German/PA/Campaign/Campaign_energydemand_LNG.asp 
http://www.powergeneration.siemens.com/de/products/induspower/oilgas/lng/index.cfm?session=1761360x53832314 
http://www.gibgas.de/german/fakten/gasarten.html 
http://www.ruhrgas.de/deutsch/technik/transportsys/transport_tanker.htm

TGE Gas Engineering GmbH gehört zu den Marktführern als Spezial-Anbieter von ingenieurtechnischen Leistungen für Anlagen zur Lagerung und Transport von verflüssigten Gasen sowie Anlagen zur Konditionierung von Kohlenwasserstoffen (Trocknung, Fraktionierung, Verflüssigung) und agiert zum überwiegenden Teil auf ausländischen Märkten.

Ich war mit diversen Aufgaben betraut:

  • Engineering, Bauüberwachung, Material- und Personal Koordination und Messung des Erdungs-, Blitz- und Überspannungsschutz-Systems für das LNG-Tanklager.

Zu den Engineering Aufgaben gehörte die Erstellung folgender Dokumentation in englischer
Sprache:

  • Erdungsphilosophie
  • BIitzschutzphilosophie
  • Spezifikation zum Erdungs-, Blitz- und Überspannungsschutz als Systembeschreibung
    Dimensionierung des Erdungs- und Blitzschutzsystems
  • Durchführung vom Risikomanagement zur Ermittlung der Blitzschutzklassen und Blitzschutzzonen

Das Engineering zur Entwurfs- und Detailplanung:

  • Fundamenterdung Prinzipdarstellungen in Form von Typicals
  • Äußerer Blitzschutz Prinzipdarstellungen in Form von Typicals
  • Blitzschutz-Potentialausgleich Prinzipdarstellungen in Form von Typicals
  • Messprinzipdarstellung Prinzipdarstellungen in Form von Typicals

Das Engineering der Ausführungs- und Detail-Zeichnungen:

  • Fundamenterdungssystem
  • Potentialausgleichssystem
  • Blitzschutzsystem
  • Gesamterdungs- und Blitzschutzkonzept

Das Engineering zur Mengenermittlung und des Leistungsverzeichnisses:

  • Fundament- und Haupterdungssystem
  • Blitzschutz - PotentialausgIeichssystem
  • Äußerer - Blitzschutz

Das Engineering für die Prüfabläufe, welche nach Fertigstellung des Erdungs-, Blitz- und Überspannungsschutz-Systems vorgeschrieben sind:

  • Prüfanweisungen für das Erdungs- und Blitzschutz-System
  • Prüftabellen
  • Darstellung der Widerstandsmessungen für:
    o das Erdungssystem
    o das Blitzschutz-Potentialausgleichssystem
    o das äußere Blitzschutzsystem

Überwachung und selbständiges Durchführen der Erdungs- und Blitzschutzmessungen des
gesamten LNG-Tanklagers.

Bauüberwachung der oben genannten Positionen.

Elektro- und Beleuchtungsinstallationen der Gebäude
Engineering, Bauüberwachung und Materialkoordination für die Elektroinstallation in Gebäuden
des LNG-Tanklagers.
Zu den Engineering Aufgaben gehörte die Erstellung folgender Dokumentation in englischer
Sprache:

  • Beleuchtungsspezifikation
  • Technische Gebäude Ausrüstungs-Spezifikation als Systembeschreibung
  • Dimensionierung der verwendeten Kabel und Leitungen
  • Dimensionierung des Beleuchtungssystems
  • Dimensionierung und Design der Gebäudehauptverteilungen

Das Engineering der Ausführungs- und Detail-Zeichnungen:

  • Vorgabe der Kabelbahnen, Kabelkanäle und Kabel- und Leitungswege
  • Positionierung der Schalter, Steckdosen, Verteilungen und Beleuchtungskörper
  • Hauptverteilungspläne

Das Engineering zur Mengenermittlung und des Leistungsverzeichnisses:

  • Kabelbahnen, Kabelkanäle und Kabel
  • Kabel- und Leitungen
  • Beleuchtungssystem
  • Hauptverteilungen

Bauüberwachung der oben genannten Positionen.

MSR-System
Engineering, Bauüberwachung, Personal und Materialkoordination für die MSR-Kabel, Kabeltrassenwege und Feld-Instrumente des LNG-Tanklagers.

Zu den Engineering Aufgaben gehörte die Erstellung folgender Dokumentation in englischer Sprache:

  • MSR-Kabelziehpläne

Das Engineering der Ausführungs- und Detail-Zeichnungen:

  • Verlauf der MSR-Kabeltrassenwege
  • Positionierung der MSR-Junktion Boxes
  • Positionierung der MSR-Feld-Instrumente

Das Engineering zur Mengenermittlung und des Leistungsverzeichnisses:

  • Befestigungsmaterial des MSR-Kabelbahnsystems
  • MSR-Kabeltrassensystem

Bauüberwachung der Positionen:

  • MSR-Kabelverlegung
  • MSR-Ka beltrassensystem
  • MSR-Feldinstrumente

Copyright © 2005-2009 MLF Industrial Engineering & Consulting GmbH, alle Rechte vorbehalten !